admin

Künstlerin

ARS POLITICA

ARS POLITICA Der Mensch in unserer Gesellschaft, seine Privatheit, seine politische Integration: das ist das Sujet der Malerin. Grundthema aller ihrer Werke ist das Erinnern, das kollektive Gedächtnis. Im Wechsel der Jahrzehnte zieht Gaby Kutz mit ihren Bildzyklen einen gesellschaftspolitischen Bogen durch die (deutsche und internationale) Geschichte: Seien es intime Einblicke in das private Leben …

ARS POLITICAWeiterlesen »

10.05. – 14.11.2020 „Wurzel und Flügel“, Open Air Galerie Bad Münstereifel

Die OpenAirGalerie Bad Münstereifel will Kunst im öffentlichen Raum präsentieren und für jedermann zugänglich und erlebbar zu machen. Unter dem Titel „Wurzel und Flügel“ präsentieren 30 Künstlerinnen und Künstler ihre Werke, diese wurden zuvor ausjuriert. Die Reproduktionen der Kunstwerke – zwei mal zwei Meter – werden jeweils für  acht Wochen an drei verschiedenen Orten nacheinander …

10.05. – 14.11.2020 „Wurzel und Flügel“, Open Air Galerie Bad MünstereifelWeiterlesen »

Vernissagenfilme und ein virtuelles Museum

Vernissagenfilme der Ausstellung ARS POLITICA im Stadtmuseum Siegburg und der Ausstellung BRAND aktuell: Mehr Demokratie wagen“ im Willy-Brandt-Forum in Unkel. Die Ausstellung SOZIALE WERTE&KRITISCHE KUNST: „Mensch und menschlich bleiben“ findet aus aktuellem Anlass nur virtuell statt und ist ebenfalls hier zu sehen. Holo World präsentiert meine Arbeiten in einem virtuellen Museum – und last but …

Vernissagenfilme und ein virtuelles MuseumWeiterlesen »

Political Painting / Series 1 – 12

Mensch und Gesellschaft Homeless Die Werkreihe entstand für die Ausstellung SOZIALE WERTE&KRITISCHE KUNST: „Mensch und menschlich bleiben“. Die alle in Schwarz-Weiß gemalten Bilder befassen sich mit dem Leben auf der Straße und der Situation von Obdachlosen.     Dangerous curse across the mediterranean Mit dieser Werkgruppe thematisiert Kutz die gefährliche Fahrt von Menschen, die über …

Political Painting / Series 1 – 12Weiterlesen »

Get the Point

Get the Point Jubiläumsausstellung der GEDOK Vernissage: 1. Dezember 2019 um 17 UHR  ALTES PFANDHAUS, Kartäuserwall 20, 50678 Köln Begrüßung: Maria Wrede, 1. Vorsitzende GEDOK KÖLN Einführung: Dr. Susanne Spekat-Kolko Jovita Zähl, Klavier 2.–4.12.: geöffnet 15–18 h 4.12., 16 h: Buchpremiere: Letitia Gaba „Die Outsalter – Erinnerungen einer Einzelgängerin“ 5.12., 19.30 h (geöffnet 15–22 h): …

Get the PointWeiterlesen »