Malerei

ARS POLITICA

ARS POLITICA Der Mensch in unserer Gesellschaft, seine Privatheit, seine politische Integration: das ist das Sujet der Malerin. Grundthema aller ihrer Werke ist das Erinnern, das kollektive Gedächtnis. Im Wechsel der Jahrzehnte zieht Gaby Kutz mit ihren Bildzyklen einen gesellschaftspolitischen Bogen durch die (deutsche und internationale) Geschichte: Seien es intime Einblicke in das private Leben …

ARS POLITICAWeiterlesen »

Vernissagenfilme und ein virtuelles Museum

Vernissagenfilme der Ausstellung ARS POLITICA im Stadtmuseum Siegburg und der Ausstellung BRAND aktuell: Mehr Demokratie wagen“ im Willy-Brandt-Forum in Unkel. Die Ausstellung SOZIALE WERTE&KRITISCHE KUNST: „Mensch und menschlich bleiben“ findet aus aktuellem Anlass nur virtuell statt und ist ebenfalls hier zu sehen. Holo World präsentiert meine Arbeiten in einem virtuellen Museum – und last but …

Vernissagenfilme und ein virtuelles MuseumWeiterlesen »

BRANDT-aktuell: „Mehr Demokratie wagen“

Unter dem Titel BRANDT-aktuell: „Mehr Demokratie wagen“ zeigte Gaby Kutz im Willy-Brandt-Forum in Unkel Portraits des Alt-Bundeskanzler. In wechselnden Szenen wurde Willy Brandt mit Weggefährten seiner Politik gezeigt, beispielsweise mit Egon Bahr, Helmut Schmidt, Herbert Werner oder zusammen mit  Konrad Adenauer und dem US-amerikanischen Präsodenten J.F. Kennedy während der Fahrt durch Berlin im Juni 1963.  …

BRANDT-aktuell: „Mehr Demokratie wagen“Weiterlesen »

Helga Schmengler – „Flucht“

Überfahrt, Öl auf Leinwand, 160×200, 2016 Das Ölgemälde „Überfahrt“ gehört zu Gaby Kutz‘ Bildserie „Flucht“(Arbeitstitel), die sich mit der Flüchtlingsproblematik der letzten Jahre beschäftigt Die Künstlerin vervierfacht hier ein Motiv auf einer großformatigen Leinwand. Diese Darstellungen ordnet sie jeweils zweifach über- und nebeneinander an. Das erste Bildfeld oben links ist in Schwarzweiß gehalten, beziehungsweise tatsächlich …

Helga Schmengler – „Flucht“Weiterlesen »

Helga Schmengler – „Memorandum“

AUSZÜGE AUS REDE VON HELGA SCHMENGLER ZUR ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG „REMINISZENZEN“ IM RATHAUS EUSKIRCHEN Bei dem farbigen Ölgemälde „Fernblicke“ von 2014 schauen ein Mann und zwei Frauen, Ausflügler, allesamt im Profil, konzentriert in dieselbe Richtung, nach vorne. Sie betrachten etwas in der Landschaft. Worauf sie schauen, bleibt uns verborgen. Unweigerlich fragt man sich, was sie …

Helga Schmengler – „Memorandum“Weiterlesen »