Weltwirtschaftsgipfel 2007 und 2017

Der G8-Gipfel in Heiligendamm 2007 war das 33. Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Gruppe der Acht. Das Treffen unter deutscher Präsidentschaft fand vom 6. bis zum 8.Juni 2007 im rund 15 Kilometer westlich von Rostock gelegenen Seebades Heiligendamm statt. Der G8-Gipfel mobilisierte eine breite Protestbewegung, die während des Gipfels zahlreiche Demonstrationen organisierte, teilweise kam es bei dem Gipfel zu großen Ausschreitungen. Für diese Serie hat Gaby Kutz verschiedene Perspektiven gewählt.

Am Strand“ zeigt zwei Urlauber an einem Sandstrand. Erst auf den zweiten Blick erkennt der Betrachter, dass die Badeurlauber mit Fernglas eine Gruppe friedlich demonstrierender Gruppen beobachten, die gegen Kapitalismus und die Spaltung zwischen Arm und Reich protestieren.

Steinwurf, Rostock, 2007: hier  sieht man in dem doppelt gemalten Motiv einen einzelnen Angreifer aus dem Schwarzen Block gegen eine große Gruppe von Polizisten, die sich dem Steinewerfer nähern.

Eskalation“ zeigt ebenfalls eine Szene aus Rostock. Hier schaut der Betrachter in die Eskalation hinein. Dem Bild liegen verschiedene Bewegungsrichtungen zugrunde. Durch das Nebeneinandersetzen von Farbe und Fläche löst sich die bewegungsreiche Szene noch einmal auf. Der breite weiße Rahmen vermittelt dem Betrachter ein Gefühl, sich in der Szene selbst zu befinden.

Nach der Schlacht„: hier sieht man davon eilende Polizisten nach einer Auseinandersetzung in Rostock.

„Aufmarsch“: Interpretation des G20-Gipfel in Hamburg im Sommer 2017.

Serie: Weltwirtschaftsgipfel 2007
„Eskalation“, Öl auf Leinwand“, 100 x 130 cm, 2015
„Steinewerfer“; Öl auf Leinwand, 60 x 160 cm, 2016
„Am Strand von Heiligendamm“, Öl auf Leinwand, 45 x 65 cm, 2015
„Nach der Schlacht“, Öl auf Leinwand“, 100 x 130 cm, 2015,
„Nach der Schlacht“, Öl auf Leinwand“, 100 x 130 cm,